Der Ort (sprich: ia) liegt an der äußersten Nordspitze der Insel und ist wie Thira direkt an den Kraterrand tief in die Bimssteinschichten gebaut. Oia gleicht in vielem der Haupstadt, die nur ca. 12 km entfernt ist. Der Ort hieß früher Apano und wurde später in Oia umbenannt. Noch bis zum 2. Weltkrieg war Oia das Handelszentrum der Insel. Schlendert man heute auf der Hauptgasse mit Blick auf Caldera, kommt man an zahlreichen Souvenirläden vorbei, die u. a. Keramik, Schmuck und Wollsachen anbieten. Die beiden Häfen sind über serpentinenreiche Stufenwege zu erreichen. Schöne Sehenswürdigkeiten wie das Schifffahrtsmuseum und die Ruinen des Kastells der Argyri locken jedes Jahr viele Besucher an.

Anfragen & Buchen

Sie erreichen uns telefonisch unter:

+43 650 3290451  

oder Sie senden uns Ihre unverbindliche Buchungsanfrage: